Selbstwertgefühl stärken

Die Magie der Selbstliebe, 10 wertvolle Tipps

 

Was ist das Geheimnis erfolgreicher Menschen? Was kann Selbstliebe bewirken?

Wie kannst Du Dein Selbstwertgefühl stärken?

Wie kommt es, dass so viele Menschen Probleme mit ihrem Selbstwert haben?

 

In diesem Artikel erfährst Du,

  • warum Selbstliebe der Schlüssel zu Erfolg und glücklichen Beziehungen ist.
  • meinen persönlichen Hintergrund zu dem Thema
  • etwas über die tiefere, spirituelle Dimension von Selbstwertproblemen
  • 10 Tipps, wie Du Selbstliebe in Deinem Alltag aktivieren kannst
  • wie Selbstliebe Wunder bewirken kann und
  • wie Dein Selbstwertgefühl Dein Leben in allen Bereichen beeinflusst

 

Ein niedriges Selbstwertgefühl zeigt sich in folgenden Symptomen 

 

  • in Form von wiederkehrenden Beziehungsproblemen
  • in Prüfung-und Versagensängsten
  • finanziellem Mangel
  • Selbstablehnung
  • Selbstsabotage
  • Eifersucht
  • Beziehungsängste
  • Selbstverurteilung
  • beruflichem Misserfolg
  • Unentschlossenheit
  • Angst vor Fehlern
  • Angst vor öffentlichen Auftritten
  • übertriebenen Perfektionismus
  • Hemmungen beim Flirten
  • Probleme mit dem eigenen Körper
  • sie tarnen sich als Angst vor dem eigenem Erfolg
  • Mangelnder Kraft, sich gegen destruktive Beziehungen zu wehren
  • Angst vor Verantwortung

 

Mein eigener Weg zur Selbstliebe

 

Die Frage nach meiner eigenen Liebenswürdigkeit und meinem eigenem Wert war für mich die Triebfeder, um mich tiefer mit dem Thema der Psychologie und Spiritualität zu beschäftigen. Als Kind und Jugendliche litt ich selbst unter einem angeknacksten Selbstwertgefühl. Ich zweifelte an meiner Liebenswürdigkeit. Ich fand mich nicht hübsch. Ich hatte immer das Gefühl, eine Außenseiterin zu sein. Als Jugendliche erlebte ich mich sehr zurückgezogen und isoliert. Ich vergrub mich hinter Büchern und Gedichten, las sehr viel spirituelle Literatur und schien nicht so richtig zu meinen Klassenkameraden zu passen. Als ich anfing, Psychologie zu studieren, litt ich noch immer unter einem schwachen Selbstwertgefühl. Ich war sehr lange Single und hatte schon den Glauben in liebevolle Beziehungen verloren. Tief in mir quälte mich der Glaubenssatz, nicht liebenswert zu sein.

Dies führte dazu, dass ich mich besonders von Männern angezogen fühlte, die nicht bereit waren für eine feste Partnerschaft. Diese Erlebnisse vertieften meine Verletzung und trugen dazu bei, dass ich mich noch unattraktiver und weniger liebenswert empfand. Als ich begann, mich mit den tieferen Ursachen meines mangelnden Selbstwertgefühls zu beschäftigen, erkannte ich, dass die Quelle dieser seelischen Verletzungen aus meiner frühen Kindheit stammte.

Durch die Scheidung meiner Eltern und den Verlust meines Vaters schlussfolgerte ich als kleines Kind, dass ich nicht liebenswert sei. Diese tiefe Überzeugung führte zu viel Leid und Verzweiflung und sie verursachte eine verzerrte Wahrnehmung in meinem Bewusstsein. Während einem Atemseminar in Berlin kam ich mit diesen tiefen Schichten meines Unterbewusstseins in Berührung. Eine Flut von Tränen überströmte mich und eine tiefe emotionale Reinigung befreite mein verkrustetes Herz. Von diesem Tag an öffnete ich mich mehr und mehr, um Liebe freier zu geben und zu empfangen. Ich wurde mutiger. Trotzdem war ich noch sehr geprägt von meinen unbewussten Konditionierungen und erlebte noch so manche verletzende Begegnung. Dennoch war ich sehr mutig und ließ mich immer wieder auf neue Begegnungen ein und konnte somit neue Erfahrungen sammeln.

Heute lebe ich in einer glücklichen Beziehung, bin verheiratet und lebe meine Berufung. Jeder einzelne Schritt in meiner Biografie hat mich dahin gebracht, wo ich heute stehe. Auch im Beruf mache ich immer weniger Kompromisse und finde kreative Wege, meine Herzensvision im Business zu verwirklichen. All dies zeigt mir, dass ich mich weiterentwickelt habe. Mit meinen Erfahrungen kann ich  anderen Menschen im Coaching helfen,  ihre eigene Liebenswürdigkeit zu erkennen und ihr Selbstwertgefühl nachhaltig zu stärken.

 

Wie Du Selbstliebe entwickeln kannst

 

Die eigene Liebenswürdigkeit zu erkennen, ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben. Selbstliebe kann uns dabei helfen. Als Kinder sind wir abhängig von der Liebe und Aufmerksamkeit unserer Eltern. Wenn wir davon zu wenig erhalten haben, wenn wir Trennung und Ablehnung erfahren haben, entsteht in uns ein tiefes Gefühl von Mangel und Minderwertigkeit. Solange wir als Erwachsene den Fehler begehen, diese Liebe immer weiter im außen zu suchen, werden wir nie den inneren Frieden erleben, der mit Selbstliebe zu finden ist. Deshalb ist es wichtig, die Kunst der Selbstliebe zu erlernen. Selbstliebe ist eine Entscheidung, die du heute treffen kannst du musst dich nicht länger abhängig machen von den Reaktionen deines Umfelds. Du kannst dich heute deinem Herz zu wenden und die Quelle der Liebe in dir selbst finden.

 

Die tiefe, spirituelle Dimension von mangelndner Selbstliebe 

Das Thema der Selbstliebe und vom Selbstwert hat einen tiefen spirituellen Hintergrund. Weit über 90 % aller Menschen haben eine Verletzung in ihrem Selbstwertgefühl. Dies kommt daher, dass wir als Menschen immer wieder die Erfahrung von Trennungen erleben. Es beginnt schon bei der Geburt: die Trennung von der Mutter, dann möglicherweise die Trennung der Eltern oder der Verlust eines Elternteils durch den Tod, Ablehnung und Mobbing in der Schule, Liebeskummer, Heimatverlust, Flucht und Vertreibung. All diese tiefgreifenden Erfahrungen verursachen in unserem Unterbewusstsein das Gefühl des Getrenntseins vom Leben, von der Liebe, von Gott. Wenn wir durch diese Erfahrungen nicht verbitterten, entsteht daraus die Triebfeder für eine tiefe spirituelle Suche. Wir suchen nach dem Sinn des Lebens, nach Liebe, Erfüllung, unserer Berufung, suchen den Seelenpartner, oder Erleuchtung. Die Erfahrungen von Leid, Getrenntsein und Liebeskummer zeigen uns, dass Liebe das wichtigste in unserem Leben ist, dass wir ohne Liebe nicht leben können. Und wenn das so ist, gibt es nur eine Schlussfolgerung, dass wir selbst Liebe sind.

 

Zehn Tipps:

Wie du Selbstliebe in deinem Alltag umsetzen kannst.

 

Wie kommst du jetzt dazu, Selbstliebe zu praktizieren, wenn du gerade mitten in einem Sumpf von Selbstzweifeln feststeckst? Für viele Leser wird sich das schwer an fühlen. Sie fragen sich wie sie sich denn selbst leben können, wenn sie sich doch so schlecht fühlen. Deshalb gibt es einen ersten wichtigen Schritt.

 

1.) Triff heute die Entscheidung, dich selbst zu lieben, so wie du bist.

 

Akzeptiere dich jetzt mit all deinen Fehlern, Macken, Ängsten, mit deiner Unvollkommenheit und deinen Verletzungen. Warte nicht, bis Du erleuchtet oder perfekt bist, das ist nur eine Falle vom Ego! Egal, ob Du Single, verheiratet, erfolgreich oder durch eine Prüfung gefallen bist. Höre auf, dich für andere verändern zu wollen. Erkenne, dass du gut genug bist. Liebe stellt keine Bedingungen. Liebe ist einfach da. Und du entscheidest, ob du dein Herz wieder für die Liebe öffnen willst.

 

2.) Erkenne seelische Verletzungen als Triebfeder für deine Entwicklung an

 

Überlege dir, welche Bücher du deshalb schon gelesen hast, welche neuen Erfahrungen du gesucht hast, welche Entscheidungen du getroffen hast und was du daraus gelernt hast. Sieh genau hin und erkenne, welche tiefe, spirituelle Sehnsucht hinter deinem Selbstwertproblem verborgen liegt. Fühlst Du Dich getrennt von Gott, vom Leben, der Liebe? Wonach sehnt sich dein Herz?

 

4.) Nimm deine verletzlichen Gefühle an

 

Höre auf, Gefühle von Trauer, Einsamkeit, Sehnsucht, Ängste, Selbstzweifel und Unsicherheit  kaschieren zu wollen. Erlaube dir, deine Gefühle authentisch zu leben. Weine die Tränen, die noch geweint werden möchten und zeige den Menschen in deinem Umfeld, wie sehr du sie magst. Lass dein Herz sprechen, wenn du in Kontakt mit Menschen bist die dir sehr wichtig sind. Erkenne, dass dich deine Verletzlichkeit authentisch und schön macht.

 

5.) Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen

 

Erkenne stattdessen, dass du ein einzigartiges Individuum bist und dass du der Maßstab für dein Leben sein solltest. Wann immer du denkst, dass andere hübscher, erfolgreicher, schlauer, attraktiver und liebenswerter sind als du, verlässt du dein eigenes Zentrum und verlierst deine innere Würde. Du musst dich mit niemandem vergleichen. Erkenne, dass deine eigene Wahrnehmung und dein einzigartiges Sein wichtig und wertvoll sind. Du musst niemandem beweisen, dass du gut bist. Je mehr du dich selbst wertschätzt, umso attraktiver wird deine Ausstrahlung auf andere Menschen wirken. So beziehst du Erfolg Liebe und Anerkennung in dein Leben.

 

6.) Nimm deinen „inneren Kritiker“ nicht so ernst

 

Glaube nicht alles, was du negativ über dich denkst. Erkenne, dass die Stimme des inneren Kritikers häufig ein Echo von Prägungen aus deiner Kindheit ist. Übe dich darin, viele schwierige Situationen mit mehr Humor zu nehmen. Habe keine Angst mehr, vor dem Versagen, sondern betrachte jede Situation als eine Gelegenheit und Chance für dein persönliches Wachstum.

 

7.) Nimm Komplimente mit offenem Herzen an.

 

Nimm Unterstützung an. Je mehr du dein Herz für die Liebe, Anerkennung und Wertschätzung von deinem Umfeld öffnest, umso leichter wirst du sie tatsächlich erkennen. Dies gilt auch für potentielle Partner. Manche Menschen sind so gefangen in ihrem Minderwertigkeitskomplex, dass sie den passenden Partner in ihrem Lebensumfeld gar nicht erkennen. Das liegt daran, dass sie die liebevollen Signale des anderen nicht bewusst wahrnehmen können, weil ihr Herz verschlossen ist. Tief in ihrem Unterbewusstsein glauben sie, dass sie nicht liebenswert sind. Deshalb übe dich darin, kleine Komplimente und Anerkennung in dein Herz hinein zu lassen. So kannst du dich auch für die große Liebe öffnen.

 

8.) Erkenne an, was du alles schon geschafft hast

 

Denke an alle kleinen und großen Erfolge, an besondere Situationen in deinem Leben, Sternstunden, kleine und große Erleuchtungen, Herzensbegegnungen und an alle Probleme, die du bereits in deinem Leben gelöst hast. Schenke dir selbst Anerkennung für das was du jeden Tag tust. Öffne deine Augen für das gute, dass du anderen Menschen gegeben hast. Je mehr du dich selbst wertschätzt, umso stärker wird deine Ausstrahlung sein und umso mehr bist du in deinem inneren Zentrum fokussiert.

 

9.) Nimm dir Zeit für Dinge, die du liebst

 

Denke an deine Herzenswünsche, deine Talente, deine Lieblingsmusik, deine heiligen Plätze in der Natur. Sei es dir wert, die Dinge zu tun, die du liebst. Pflege deinen Körper, liebe dein Körper – egal wie er jetzt gerade aussehen mag. Nimm dir im Laufe des Tages immer wieder Zeit, dich selbst zu spüren und wahrzunehmen was du jetzt brauchst und willst und wo deine Grenzen sind. Erfolgreiche Menschen sind ständig mit Dingen beschäftigt, die sie lieben. Sie machen wenig Kompromisse und sind in Kontakt mit ihrer eigenen Wahrnehmung.

 

10.) Schluss mit Aschenputtel: Sei eine Prinzessin, Königin oder König

 

Es gibt so etwas, was ich als „Aschenputtelsyndrom“ bezeichne.  Das sind Menschen, die nur für andere da sind, sich immer anpassen und keine eigenen Forderungen an das Leben stellen. Sie wollen immer lieb, hilfsbereit und auch spirituell sein. Der Preis ist die Selbst-Aufopferung. Sie haben Angst vor dem Willen und der Kraft des eigenen Ichs- weil sie es entweder mit dem Ego verwechseln oder nie die Gelegenheit hatten, ihren eigenen Willen zu verwirklichen. Niemand verlangt von dir, dein eigenes Leben aufzugeben. Selbstliebe führt dich ganz natürlich dahin, deinen eigenen Träumen, Wünschen und Visionen Aufmerksamkeit zu schenken. Du bist es wert, dass sich deine Träume verwirklichen. Glaube fest an deine Herzensvision und sei es dir wert, diese zu verwirklichen. Nimm dich selbst wichtig und erkenne, dass nur du bestimmte Dinge in die Welt bringen kannst. Du hast eine Berufung und diese möchte gelebt werden! Das ist kein Ego-Tripp, sondern dein Geburtsrecht. Du darfst Prinzessin, König oder Königin sein. Finde Deine Würde und Kraft! Gehe in die Verantwortung, es lohnt sich!

Was Selbstliebe in Deinem Leben Positives bewirken kann

 

Das ist die Magie der Selbstliebe. Wenn du anfängst, dich selbst zu lieben, wirst du in einem neuen Licht erstrahlen. Du wirst auf die Menschen in deiner Umgebung anziehend wirken. Du wirst es viel leichter haben, dich von anderen abzugrenzen, die dir nicht gut tun. Du wirst Ideen entwickeln, wie du deine Berufung verwirklichen kannst. Du wirst dich aus Situationen befreien, die dich bisher ausgelaugt haben. Du wirst eine Vision entwickeln, wie du dein Leben gestalten möchtest.

Sobald dein Selbstwertgefühl nicht mehr davon abhängig ist, wie deine Umwelt dich behandelt, wirst du eine unglaubliche Stärke in deinem Inneren spüren. Dies gibt dir die Kraft, dein Leben selbstbewusst zu gestalten. Du wirst weniger Kompromisse eingehen und Entscheidungen proaktiv treffen. Niemand kann dich mehr verletzen, höchstens enttäuschen! Auf der spirituellen Ebene bedeutet die Verwirklichung von Selbstliebe, dass du dich wieder mit der Liebe im Kosmos verbunden und das Gefühl der Trennung überwunden hast. So kannst du wieder in Kontakt mit deiner Seele sein.

Im Zustand der Liebe und Einheit gehen wir mit uns selbst, mit unseren Mitmenschen und mit der Mutter Erde anders um, als im Bewusstsein der Trennung. Mangelnde Selbstliebe ist ein spiritueller Hilfeschrei, der uns daran erinnern sollte, das Gefühl der Trennung und Isolation zu überwinden. Liebe ist die Antwort auf alle unsere Probleme, und wir selbst entscheiden, ob wir unser Herz wieder für die Liebe öffnen.

Ich wünsche dir, dass dieser Artikel dich dazu ermutigt hat, auch dein Herz wieder mehr für die Liebe zu öffnen.

 

Möchtest Du Dein Selbstwertgefühl stärken?

Suchst Du psychologisch fundierte Methoden?

Dann melde Dich jetzt an zu unserem 21-Wochen Online-Programm

„Die 12 Schlüssel zur Selbstliebe“ an. Es ist ein Selbst-Coaching-Programm, das Du von zu Hause aus durchführen kannst.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hinterlasse gleich Deinen Kommentar.

 

 

Sylvia Harke

Sylvia Harke

Hallo, Du liest hier meinen Blog zum Thema Hochsensibilität. Ich bin Buchautorin, selbst hochsensibel, Coach und Dipl.-Psychologin. Ich arbeite freiberuflich als Seelen-Dolmetscherin und Schriftstellerin. Mit einer selbständigen Tätigkeit verwirkliche ich meinen Traum von einem selbstbestimmten, kreativen Leben. Ich schreibe über Hochsensibilität, Sensitivität, Erfolg, Beziehungen, Talententwicklung, Kreativität, Selbstverwirklichung und Psychologie.

Interessierst Du Dich für ein telefonisches oder persönliches Coaching? Dann Schau mal hier.

Hier erfährst Du mehr über mich und meinen persönlichen Weg.

Passende Blogbeiträge

Embrace: Du bist schön. Wie hochsensible Frauen ihren Körper besser annehmen können

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte informiert bleiben!