Wenn Frauen zu viel spüren

Schutz und Stärkung für Hochsensible

Der bisher einzige Ratgeber für hochsensible Frauen

Verlagsankündigung:

„Frauen-Ratgeber zum Trendthema Hochsensibilität von Diplom-Psychologin Sylvia Harke.
Sylvia Harke arbeitet in ihrer Beratungstätigkeit hauptsächlich mit hochsensiblen Frauen und kennt deren Bedürfnisse und Lebensthemen sehr genau. Sie hat ein Selbstcoaching zur Persönlichkeitsentwicklung für hochsensible Frauen entwickelt, das gezielt im Alltag helfen kann, besser mit starker Empfindsamkeit umzugehen.
Hochsensible Frauen verfügen über eine erweiterte Wahrnehmung, ausgeprägte Empathie, Intuition und Kreativität. Andrerseits achten sie oft zu wenig auf ihre eigenen Bedürfnisse und grenzen sich nicht genügend ab. Deshalb sind sie anfällig dafür, in Beziehungen ausgenutzt zu werden oder an Burn-out oder Depression zu erkranken. Dieser Frauen-Ratgeber zur Selbsthilfe bietet viele Übungen zur Selbstreflexion. In einem Sensitiv-Test am Anfang des Buchs können Frauen checken, wie ausgeprägt ihre Hochsensibilität ist und welche Lebensbereiche besonders betroffen sind. Ermutigende Geschichten anderer hochsensibler Frauen, geführte Meditationen, Märchen und die Verbindung mit uraltem weiblichem Wissen helfen, eine authentische Selbstliebe zu entwickeln.
Die erfahrene Seminarleiterin führt Frauen in „Wenn Frauen zu viel spüren“ Schritt für Schritt durch den eigenen Entwicklungsprozess und hilft ihnen, ihre vermeintliche Schwäche als große Stärke zu erfahren.“

Mein persönlicher Hintergrund

Dieses Buch ist ein Herzensprojekt für mich, in dem ich meine langjährigen Erfahrungen mit Frauenthemen und Frauengruppen einfließen lassen konnte. Schon während meines Studiums von 1996 bis 2001 besuchte ich Frauengruppen und leitete selbst eine Frauenkreativ-Gruppe. Die Frage nach der weiblichen Identität, Kraft und unseren ursprünglichen Wurzeln beschäftigte mich schon früh.

Warum ein Buch „nur“ für Frauen?

Es gibt mittlerweile so viele Bücher zur Hochsensibilität, doch keines widmet sich den weiblichen Themen, wie

  • Selbstannahme, Körperbewusstsein
  • weibliche Identität
  • weibliche Archetypen hochsensibler Frauen
  • typische Beziehungsthemen hochsensibler Frauen
  • Märcheninterpretation für einen Zugang in die tieferen Schichten des Bewusstseins
  • Monatsrhythmen
  • Rituale

In meinem neuen Buch vertiefe ich diese Themen und biete gezielt für Frauen einen Leitfaden, um in die weibliche Kraft als hochsensible Frau zu kommen.

Für dieses Buch führte ich eine Umfrage mit 440 Frauen durch, die mir Einblicke in ihre Lebenswelt gaben.

Produktinformation

broschiert: 288 Seiten

Verlag: Knaur MensSana HC (1.9.2017)

ISBN-13: 978-3426658154

Preis: 18,00 € (D)

„Mit Ihrem neuesten Buch, Wenn Frauen zu viel spüren – Schutz und Stärkung für Hochsensible“ gibt Sylvia Harke hochsensiblen Frauen wichtige Tools in die Hände und verbindet Wissen, das zum Nachdenken wichtig ist mit Impulsen zum Fühlen.  Als sehr empathische Frau scanne ich viele Informationen und „verstoffwechsle“ sie integrierend. Die Mediationsübungen sprechen einen Teil von mir an, währen der Reflektierende durch die richtigen Fragen angestossen werden. Sylvia Harke führt mit diesen Fragen, an die sozialen, familiären, alten oder für uns falschen rollenspezifischen Muster, die uns ausbremsen und sehr belasten können. Mich selbst hat die „Kleline Meerjungfrau“ bei heftigstem Liebeskummer geleitet. Die neue Interpretation durch diese menschliche Leidenserfahrung nicht flüchten zu müssen, sondern in mir geerdet und gestärkt zu sein als Reife-Prozess in der Wesensart einer Hochsensiblen erwachsen zu sein, diese Tatsache bereitet sie vor, hilft Neues zu realisieren. Die Archetypen unterstützen sich in eigenen Facetten auch anzunehmen und nicht zu „lüfteln“ wie in der alten Geschichte bzw. ohne die Kenntnis der Interpretation. Vom „sich.aufopfern“ ins Leben gehen, ein gutes Ende.“ Vielen Dank für das Buch, Cornelia

Cornelia