Wie heile ich mein inneres Kind?

Ich erzähle Dir, wie ich es geschafft habe!

 

Unsere persönlichen Beziehungen, die Karriere, emotionales Wohlbefinden, Gesundheit und das Selbstwertgefühl sind abhängig vom inneren Kind. Jeder Mensch hat dieses innere Kind in sich und es lebt oftmals emotional noch immer in seiner Vergangenheit.

Das innere Kind beeinflusst unser Leben in allen Bereichen. Und es ist für Viele schwierig einzuschätzen, denn oftmals sind einige Erinnerungen an die Kindheit verloren gegangen. Einige Therapeuten behaupten sogar, dass 99 % unserer Probleme auf die ersten sieben Prägungsjahre zurückzuführen sind.

Ich habe selbst unter einem sehr angeknacksten Selbstwertgefühl gelitten und erkannte vor 20 Jahren, dass ich einen Weg gehen musste, um mein inneres Kind zu heilen und mich von negativen Prägungen und Emotionen zu befreien. Und genau das habe ich auf einem abenteuerlichen Weg getan.

In diesem Artikel und meinem ganz persönlichen Video zeige ich Dir, wie ich es geschafft habe, emotionale Blockaden und Beziehungsängste aus meiner Kindheit nachhaltig aufzulösen und wie wichtig dabei das bewusste Atmen ist. Im zweiten Teil des Videos erläutere ich, warum das innere Kind essentiell wichtig ist für unsere Lebensfreude und jegliches kreatives Schaffen.

 

Welche Bedeutung haben die emotionalen

Verletzungen aus deiner frühen Kindheit?

 

Damit du ein Gefühl dafür bekommst, wie sich emotionale Verletzungen aus der Kindheit in deinem Erwachsenenleben zeigen können, erzähle ich dir kurz ein Beispiel aus meiner eigenen Biografie. Ich gehöre zu jenen Scheidungskindern, die durch die Trennung ihrer Eltern in einem sehr frühen Alter traumatisiert wurden. Als meine Eltern sich trennten, wurde mein Herz in zwei Hälften gerissen und der Schmerz und Bindungsverlust in der Beziehung zu meinem Vater zeigte sich später durch folgende Symptome:

  • Schon in der Schule wurde ich zu einem Bücherwurm und während meiner Abiturzeit lebte ich nur als Streberin, sehr zurückgezogen, ich war eine Außenseiterin.
  • Ich verliebte mich nur in Jungs, die für mich unerreichbar waren.
  • Ich hatte den Glauben daran verloren, dass Beziehungen überhaupt funktionieren können.
  • Ich war sehr perfektionistisch veranlagt und versuchte immer, Fehler zu vermeiden.
  • In meiner Studienzeit wiederholte sich das Muster, dass ich mich in unnahbare, aber interessante Männer verliebte, die keine wirkliche Beziehung aufbauen wollten.
  • Das verursachte bei mir sehr viel Liebeskummer und gleichzeitig die Suche nach einer Lösung für dieses Problem.

Ich erkannte, dass meine Beziehungsängste aus den frühen Prägungen meiner Kindheit stammten und machte mich aktiv auf die Suche, um die tiefen emotionalen Verletzungen, die mein inneres Kind blockierten, zu heilen.

Auf diesem Foto siehst du mich in der Grundschule mit meinem typischen, harmonieliebenden Lächeln.

Schau Dir mein Video an: Wie heile ich mein inneres Kind?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Symptome weisen darauf hin, dass es für Dich wichtig ist,

dein inneres Kind zu heilen?

 

Lies dir folgende Beispiele durch, und frage dich ob einige davon auf dich zutreffen.

  • Du fühlst dich oft einsam und ungeliebt.
  • Du leidest unter Perfektionismus und suchst insgeheim nach Anerkennung und Bestätigung.
  • Du strebst nach Harmonie um jeden Preis.
  • Du hast Angst, andere Menschen zu verlieren.
  • Du befindest dich in einer Wiederholungsschlaufe, in der du immer wieder negative Ereignisse mit neuen Kulissen erlebst.
  • Du fühlst dich nicht richtig lebendig und weißt nicht, wie du deine Kreativität zum Ausdruck bringen kannst.
  • Auf bestimmte Konflikte reagierst du immer wieder mit den gleichen Emotionen: zum Beispiel mit Trauer, Hilflosigkeit, Wut, Ängsten oder mit dem Gefühl der Wertlosigkeit.
  • An bestimmte Abschnitte deiner Kindheit kannst du dich nur vage oder gar nicht erinnern.
  • Die Beziehung zu deinen Eltern fühlt sich heute noch belastet und emotional anstrengend an.
  • Du hast Beziehungsprobleme, bist vielleicht schon länger Single oder erlebst in deinen Partnerschaften immer wieder gleichbleibende Muster, die dir nicht guttun.

 

Welche Vorteile bringt es dir, dein inneres Kind zu heilen?

 

Die Heilung deines inneren Kindes wird sich sehr positiv auf alle deine Lebensbereiche auswirken. Ich zeige dir in den nächsten Punkten die wichtigsten, positiven Effekte, mit denen du rechnen kannst.

 

  • du wirst eine liebevolle Beziehung zu dir selbst aufbauen
  • du wirst das Gefühl, nicht liebenswert zu sein, loslassen
  • deine Beziehungen in Freunschaften und in der Liebe werden sich verbessern
  • du wirst emotionale Verletzungen heilen
  • dein Herz wird sich öffnen
  • deine Lebendigkeit und Kreativität werden sich steigern
  • dein persönliches und berufliches Potenzial kann sich viel besser entfalten
  • du wirst mit emotionalen Verletzungen, die neu in deinem Leben auftreten, souveräner umgehen
  • du wirst Gefühle von Hilflosigkeit, Trauer, Angst und Wertlosigkeit hinter dir lassen
  • du wirst besser mit Einsamkeit und Unsicherheit umgehen können

 

Das innere Kind heilen: aber wie?

Ich gebe dir jetzt einige Tipps an die Hand, wie du dein inneres Kind heilen kannst. Am Ende des Artikels stelle ich dir noch einen weitergehenden Weg vor, den wir gemeinsam gehen können.

 

  • Ergreife Partei für dich selbst.
  • Nimm eine beschützende, wohlwollende Haltung dir selbst gegenüber ein,
  • (auch wenn du dich gerade hilflos, schuldig oder unfähig fühlst).
  • Sammle Bilder aus deiner Kindheit und nimm gedanklich Kontakt zu deinem inneren Kind auf.
  • Versuche, zu erspüren, welches Grundgefühl du als Kind im Leben hattest.
  • Wenn du noch alte Kuscheltiere oder Spielsachen aus deiner Kindheit hast, erlaube dir die alten Gefühle von damals noch einmal zu fühlen und dich mit der Lebenswelt aus deiner Kindheit wieder zu verbinden.
  • Wenn du mit sehr verletzlichen Gefühlen, wie Trauer und Einsamkeit in Kontakt kommst, laufe nicht länger davor weg.
  • Erlerne bewusstes, verbundenes Atmen.
  • Betrachte alles, was du tust, mit einem liebevollen Blick.
  • Höre auf, dich selbstständig negativ zu bewerten.
  • Erlaube dir, Speisen aus deiner Kindheit zu essen, die dir immer viel Freude bereitet haben.
  • Belebe Hobbys, die dir als Kind ganz wichtig waren.
  • Frage Verwandte, Eltern und Großeltern nach wichtigen Lebensereignissen aus deiner Familie, als du noch klein warst.
  • Erlaube dir, deine verletzlichen Gefühle zu fühlen und kämpfe nicht länger gegen sie an.

 

Wie geht es weiter?

 

Wenn du noch tiefer eintauchen möchtest auf den Heilungsweg für dein inneres Kind, empfehle ich dir, an unserem großen online Schulungsprogramm „Die zwölf Schlüssel zur Selbstliebe“ teilzunehmen. Dieser Kurs beinhaltet so viel mehr, als nur die innere Kindheilung, dieses Thema ist jedoch ein wichtiger und zentraler Bestandteil.

Klicke auf das Bild und erfahre mehr. Oder schreibe mir eine E-Mail an coaching@hsp-academy.de Gern beantworte ich Deine Fragen zu diesem Angebot! Du bist nicht allein.

Schreibe mir ein Feedback ins Kommentarfeld weiter unten.

Ich freue mich darauf, Deinen Text zu lesen.

Sylvia Harke

Sylvia Harke

Hallo, Du liest hier meinen Blog zum Thema Hochsensibilität. Ich bin Buchautorin, selbst hochsensibel, Coach und Dipl.-Psychologin. Ich arbeite freiberuflich als Seelen-Dolmetscherin und Schriftstellerin. Mit einer selbständigen Tätigkeit verwirkliche ich meinen Traum von einem selbstbestimmten, kreativen Leben. Ich schreibe über Hochsensibilität, Sensitivität, Erfolg, Beziehungen, Talententwicklung, Kreativität, Selbstverwirklichung und Psychologie.

Hier erfährst Du mehr über mich und meinen persönlichen Weg.

Dein inneres göttliches Kind

Blogartikel und geführte Meditation

Dieser Blogartikel könnte Dich auch interessieren!

Narzisstische Kränkung oder

emotionale Verletzlichkeit?

Dieser Blogartikel könnte Dich auch interessieren!