Finde Deine Lebensbestimmung, mit Test:

Potentialentfaltung für empfindsame Seelen

Dieser Artikel ist für Menschen bestimmt, die herausfinden wollen, wie sie ihrem Leben Sinn, Freude und Erfüllung schenken können. Es geht um Dein seelisches Potential. Möchtest Du das in Dir schlummernde Potential Deines Herzens leben? Dann bist Du hier genau richtig! Spürst Du manchmal eine Sehnsucht in Dir, die Dich zu Tränen rührt? Wohin möchte Dich dieses Gefühl führen? Welche Wünsche hat Dein Herz?

Hochsensible leben meist überangepasst und meinen oft, sie müssen es anderen recht machen, während sie ihre eigenen Bedürfnisse nicht so wichtig nehmen. Doch das muss nicht sein! Es gibt einen tiefen, spirituellen Grund, warum Du lebst, warum Du hier bist. Dein Leben geht weit darüber hinaus, wer Du jetzt bist, wo Du wohnst oder was Du beruflich machst.

Kinder unter sieben Jahren können in der Regel sehr gut sagen, was sie mögen und was sie gern tun möchten. Doch spätestens mit dem Eintritt in die Schule werden sie einen Satz unzählige Malen hören: „Du musst!“. Mit dem Zwang und dem Druck verschwinden nach und nach die Quellen der Lebensfreude und viele Menschen vergessen, wer sie wirklich sind und was sie persönlich ausmacht. Unser Lebensstil, der geprägt ist durch die Industrialisierung, bietet den meisten Menschen nur die Möglichkeit einer Identifikation mit der Berufstätigkeit.

Spätestens in der Phase vom 35. Lebensjahr tritt jedoch bei Vielen eine Sinnkrise auf. Die zum Teil erdrückenden Fragen des 21. Jahrhunderts und die Frage nach der Zukunft der Erde und der Menschheit insgesamt bedeutet für viele empfindsame Seelen eine enorme Belastung. Daher ist es für uns besonders wichtig, herauszufinden, warum wir leben und welchen Sinn wir unserer Existenz geben möchten.

Jeder Hochsensible wird mit einem Schatz an verborgenen oder offensichtlichen Gaben geboren, die ihn dazu befähigen, bestimmte Dinge besonders gut zu können und Tätigkeiten mit Freude und großem Interesse auszuüben. Ob sich dieses Potential im Laufe einer Biografie entfaltet, ist in großem Maße davon abhängig, in welcher Familie und in welcher Kultur jemand aufwächst. Häufig stellen sich hier Entwicklungsblockaden ein, die nach und nach zu einer Entfremdung vom eigenen Sein führen und zu einem nur gering entwickelten Ich-Bewusstsein.

Dieser Artikel widmet sich vor allem der Frage, wie erwachsene Hochsensible noch schlummernde Potentiale in sich selbst entdecken und entfalten können. Potentialentfaltung bedeutet Herzensöffnung, eine Ausdehnung Deiner Liebesschwingung, Zufriedenheit und Sinnerfüllung. Ohne die Sinnhaftigkeit und das Streben nach Höherem fühlt sich das Leben für Hochsensible hohl und leer an.

Was bedeutet Potential-Entfaltung?

Dein Leben ist ein ständiger Wachstumsprozess. So wie ein Baum sich aus einem kleinen Samen entwickelt, wächst auch der Mensch aus winzigen Zellen heran. Du erhältst ein vererbtes Potential Deiner Ahnen, das sich durch Talente zeigt. Doch seine Entwicklung ist nicht mit der körperlichen Reife abgeschlossen. Die Seele des Menschen strebt nach Ausdruck.

Ich persönlich glaube an die Existenz der Seele. Die Seele ist das unsichtbare, göttliche Energiefeld, das uns belebt, menschlich macht und nach Liebe strebt. Auch sie bringt Potential mit. Von der Verwirklichung des seelischen Potentials hängt unsere Gesundheit ab.

Wenn wir dem Pfad unserer Seele folgen, erleben wir mehr Freude, Harmonie und Glück, bei dem was uns wirklich wichtig und heilig ist. Gleichzeitig stoßen wir an Widerstände im Außen, Behinderungen und der verwirrenden Erfahrung, mit den eigenen Träumen Tabuzonen anderer zu durchbrechen, anzukratzen und in Frage zu stellen. Viele große Künstler, Erfinder, Schriftsteller und Visionäre waren ihrer Zeit weit voraus. Auch wenn sie ihr Potential gelebt haben, bedeutete dies nicht, dass sie überall auf offene Ohren trafen. Im Gegenteil, viele wurden und werden bekämpft und verspottet. Und trotzdem gibt es da diese leise, innere Stimme, die Dich in eine Richtung lenken möchte, die Dein Herz zum Leuchten bringt.

Potentialentwicklung bedeutet, diejenigen Räume der Möglichkeiten zu verwirklichen, die mit den Wünschen und Sehnsüchten des Seelenbewusstseins übereinstimmen. Durch begrenzende Prägungen der Ursprungsfamilie und der Gesellschaft, sowie durch Entscheidungsschwierigkeiten kann es geschehen, dass ein Mensch, sein mögliches Potential nur teilweise verwirklichen kann. Dies kann zu einer depressiven Verstimmung führen und zu einem Gefühl von Sinnlosigkeit.

Es ist nie zu spät, den eigenen Weg zu erkunden und zu gehen. Auch Menschen, die sich schon in der zweiten Lebenshälfte befinden und das Gefühl haben, nicht am richtigen Platz sein zu können, werden hilfreiche Impulse aus diesem Buch erhalten. Mit Hilfe der hier vorgestellten Übungen kannst Du die Spur seines idealen Lebensweges wieder aufnehmen.

Dieser Blogartikel ist für Dich geeignet,

– wenn Du das Gefühl hast, dass tief in Dir eine Sehnsucht schlummert, die noch nicht gelebt werden konnte
– wenn Du Dich fragst, was der Sinn Deines Lebens ist
– wenn Du Deine persönlichen Begrenzungen überwinden möchtest
– wenn Du das Gefühl hast, dass nur ein Bruchteil Deiner Fähigkeiten verwirklicht worden sind
– wenn Du auf der Suche nach Dir selbst bist
– wenn Du das Gefühl hast, zwischen vielen verschieden Möglichkeiten nicht entscheiden zu können
– wenn Du Dich blockiert und orientierungslos fühlst
– wenn Du herausfinden möchtest, wie Du mehr Kreativität, Lebensfreude und Sinn erfahren kannst
– wenn Du eine klare Lebensvision entwickeln möchtest
– wenn Du lernen möchtest, Hindernisse auf Deinem Weg wegzuräumen
– wenn Du frei sein möchtest

Welche Arten von Potential gibt es?

Der Körper ist die Basis für jede Potentialentfaltung. Deshalb ist die Liebe zum eigenen Körper sehr wichtig. Der Körper braucht ein gewisses Maß an Pflege, Training, Essen, Schlaf und Fürsorge, um ein Potential entfalten zu können. Für die Seele ist der Körper das Bindeglied zwischen der inneren und äußeren Welt. Für ein erfülltes Leben sind es jedoch die Wünsche der Seele, die wichtig und wegweisend sind.

1.) Körperliches Potential:

– Kraft

– Ausdauer

– Geschicklichkeit und Koordination

– Ausdruck: Tanz, Bewegung, Mimik, Gestik

– Gesundheit bzw. Gesundung

– Nachkommen zeugen

– Lebensspanne

 

2.) geistiges Potential

– sich erinnern an das seelische Potential

– wahrnehmen

– Erfindungen

– Ideen

– Kreativität

– Lernen

– das geistige Erbe der Eltern und der eigenen Kultur und die Fähigkeit, darauf zuzugreifen

 

3.) seelisches Potential

– fühlen

– die Absicht der Seele (was möchte sie erleben?)

– die Fähigkeit, sich verbunden zu fühlen mit anderen Lebewesen und der Natur

– spirituelle Entwicklung

– das Streben nach Liebe, Wahrhaftigkeit, Gott

– emotionale Reifeentwicklung

– Naturverbundenheit

– künstlerischer Ausdruck

 

4.) Liebespotential

– die Fähigkeit Liebe zu geben und zu empfangen

– sich auf nährende Beziehungen einlassen

– Wachstum in der Partnerschaft

– Verzeihen

– tiefe Kommunikation

 

Das Erbe Deiner Ahnen

Wenn Du Dir Deine Familie anschaust, wirst Du Potential entdecken, das gelebt oder unterdrückt wurde. Vielleicht gab es in Deiner Familie Künstler, Handwerker, Heilerinnen o.ä., die ihre Begabungen leben konnten. Oder Du erinnerst Dich an Deine Mutter / Deinen Vater, deren großer Traum es immer war…, doch es kam nie dazu. Notiere Dir, welches Potential Deine Ahnen gelebt haben – und was blockiert blieb. Vielleicht wollten Deine Eltern auch, dass Du unbedingt … lernst. Überlege Dir, ob es wirklich Deine Herzensvision ist, oder ob Du Deine Eltern glücklich machen wolltest.

Welches Potential wurde in der Familie gelebt?

Welche Potentiale waren in der Familie blockiert?

Je mehr Punkte in der letzten Zeile gesammelt hast, umso größer sind die Verletzungen und Blockierungen im Familiensystem. Bitte betrachte hier nicht nur die Talente, sondern auch das seelische Potential, das geistige Potential und das Liebespotential. Auch die Frage der Spiritualität der Familie sollte hier mit einbezogen werden. Tiefe Spiritualität hat mit Verbundenheit zu tun und kommt aus dem Inneren.

Lebensmotive und Themen der Vorfahren

Schaue Dir folgende Tabelle an und überlege genau, welche Lebensthemen bei Deiner Familie und bei Deinen Ahnen vorherrschten. Dies können Themen aus der Fülle oder aus dem Mangel sein. Habe den Mut, die Themen beim Namen zu nennen. Es geht dabei nicht um Verurteilung, sondern um ein tiefes Verstehen der Familiendynamiken, die Dich viele Jahre geprägt haben.

Lebensmotive aus der Fülle Lebensmotive aus dem Mangel
  • Verbundenheit
  • Kreativität
  • Liebe
  • Wachstum
  • Weiterentwicklung
  • Heimatverbundenheit
  • Die Lust auf neue Erfahrungen
  • Spiritualität
  • Kooperation
  • Synergie
  • Teilen
  • Vertrauen in eine höhere Kraft

 

  • Geiz
  • Eifersucht
  • Neid
  • Misstrauen
  • Angst
  • Kontrolle
  • Macht
  • Das Bedürfnis, sich schützen zu müssen
  • Gewalt
  • Streit
  • Stagnation
  • Materialismus

 

Im nächsten Schritt geht es darum, sich hinein zu fühlen, welches Lebensmotto Deine Eltern und vielleicht auch Deine Großeltern verinnerlicht hatten. Unter einem Lebensmotto kannst Du Dir so etwas wie eine Überschrift in einem Lebensbuch vorstellen, oder wie einen Glaubenssatz der Person. Zur Verdeutlichung gebe ich Dir einige Beispiele.

Fülle

„Ich bin in Liebe verbunden mit meiner Familie“

„Ich helfe anderen Menschen auf ihrem Weg“

„Ich öffne Räume für Spaß, Freude und Kreativität“

„Ich suche nach neuen Möglichkeiten“

„Ich liebe das Leben“

 

Mangel

„Ich opfere mich für alle auf“

„Ich bin nicht so wichtig“

„Nur nicht auffallen“

„Ich bin der Wichtigste, die anderen haben sich unterzuordnen“

„Ich gönne niemandem sein Glück“

„Ich habe Angst, alles zu verlieren“

 

Dein seelischer Ursprung (Lebensplan der Seele)

 

Was wäre, wenn Du schon vor Deiner Geburt Bewusstsein warst? Wo würde dieses Bewusstsein herkommen? Welche Gefühle, Ideen bringst Du schon mit in dieses Leben? Womit fühlst Du Dich besonders verbunden?

Stelle Dir vor, Du schwebst mit Deinem Bewusstsein über der befruchteten Eizelle oder über dem Baby, das gerade geboren wird – Du! Mit welchem Bewusstsein bist Du hier her gekommen? Was wolltest Du zum Ausdruck bringen? Welchen Ausdruck der Liebe wolltest Du auf der Erde manifestieren? (Du kannst Dir dieses Bild mit Hilfe einer schönen Musik intensiv vorstellen. Dazu gibt es auch geführte Meditationen.Weiter unten im Blogartikel habe ich ein schönes Video von Peia Luzzi geteilt, das ich dafür sehr passend finde.) Nimm eine Musik, die für Dich das Gefühl von Liebe und Sehnsucht am meisten zum Ausdruck bringt.

Verletzungen der Familienseele auflösen

 

Nachdem Du nun die tiefer liegenden Verletzungen der begrenzenden Glaubenssätze Deiner Vorfahren, erkannt hast, versuche zunächst einmal diese Themen nur anzuerkennen.

Zur Veranschaulichung gebe ich Dir folgendes Beispiel:

Nehmen wir an, ein Großvater zeigte sich in der Familie extrem eifersüchtig auf seine Frau und mit einem starken Geiz. Er hortete alles Geld und Materielle, was ihm wichtig war. Wenn wir nun tiefer in die Biografie dieses Mannes schauen, werden wir wahrscheinlich frühe emotionale Verluste und Enttäuschungen finden und vielleicht sogar reale Beispiele von Besitzverlust. Hinter seiner Eifersucht versteckte sich zum Beispiel eine tiefe Unsicherheit, ob er liebenswürdig sei oder ob er Menschen im nahen Umfeld überhaupt vertrauen kann. Vielleicht hat er selbst nie richtig Liebe von seinen Eltern erfahren. Vielleicht brannte das ganze Haus seiner Eltern ab oder in einer weiter zurück liegenden Generation. Viele ältere Menschen haben im zweiten Weltkrieg alles verloren, was sie in der Folge oft dazu bewogen hat, Dinge zu horten und zu sammeln. Die Verletzung lag also in einem existentiellen Verlust. Zur Heilung dieser Verletzung sind Vertrauen, Liebe und Nähe notwendig, sowie eine spirituelle Entwicklung, um zu erkennen, dass wir die materielle Welt ohnehin irgendwann loslassen müssen.

Nachdem Du die Verletzungen Deiner Familienmitglieder benannt und anerkannt hast, kannst Du Deinen Eltern und Großeltern verzeihen, dass sie in der Vergangenheit destruktive Strategien gewählt haben, um ihre Verletzungen zu kaschieren.

 

Stelle Dir nun vor, wie das Leben Deiner Eltern verlaufen wäre,

wenn Sie ihre Verletzungen geheilt hätten.

Welches Potential hätten sie dann gelebt?

 

Denke dabei zum Beispiel an den Film „Zurück in die Zukunft“ mit dem Hauptdarsteller Michael J. Fox. In der Trilogie reist der junge Marty zurück in die fünfziger Jahre, direkt in die Zeit, als seine Eltern sich kennenlernten. Vor der Zeitreise erlebte er sich selbst und seine Eltern als Opfer von Mobbing und Unterdrückung. Sein Vater war erfolglos, seine Mutter trank Alkohol. Seine Geschwister waren auch nicht zufrieden mit ihrem Leben.

Nachdem er mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit reiste,  stellte er erschrocken fest, dass sein Vater total schüchtern war, ohne Selbstbewusstsein und unsicher, was Frauen angeht. In der Schule wurde er von einem Tyrann (Biff) ständig bedroht, unterdrückt und ausgenutzt. Der Vater liebte Science Fiction-Romane. Durch das Eingreifen des Sohnes Marty findet sein Vater die Kraft, Biff KO zu schlagen und sich endlich im Leben durchzusetzen. Dies verändert seine komplette Zukunft. Nach der Rückkehr in die Gegenwart stellt Marty verblüfft fest, dass sein Vater ein erfolgreicher Schriftsteller für Science Fiction ist und die Familie wohlhabend und glücklich lebt. Seine Mutter ist plötzlich auch schlank, attraktiv und gesund. Eine völlig andere Realität wird durch diese Zeitreise sichtbar und beschert Marty ungeahnte Möglichkeiten.

Wir können das Leben unserer Eltern natürlich nicht umschreiben, doch wir könnten uns vorstellen, dass sie ein anderes Leben gelebt hätten. Welche Impulse und Ideen kommen Dir dabei?

Befreie Dein Potential für Dein eigenes Leben!

 

Was bedeutet das für Dein Leben?

Wie würden sich Deine Wünsche und Träume anfühlen, wenn Du Dir vorstellst, dass Deine Eltern ihre Verletzungen geheilt haben und ein anderes Leben leben?

Erlaube Dir dabei, die Begrenzungen Deiner Eltern, hinter Dir zu lassen.

Du musst nicht die Muster Deiner Eltern wiederholen, sondern kannst Dich frei entfalten.

Nimm Dein eigenes Potential an. Drücke es mit Liebe und Vertrauen aus.

Stell Dir ebenfalls vor, wie sich Dein Leben entwickelt hätte, wenn Du von Kindheit an in Deiner Entwicklung (als Künstler / Liebender / Gelehrte / Naturverbundener …) gefördert worden wärst. Lasse den Film Deines Lebens noch einmal neu abspielen!

Vielleicht empfindest Du Bedauern über verpasste Chancen, doch nimm diese Bilder auf und erkenne, welche Schritte Du JETZT unternehmen kannst, um Dein Potential zum Blühen zu bringen: Nimm Gesangs- oder Zeichenunterricht, melde Dich zu einem Sprachkurs an, belege eine Fortbildung, die die Dich in Deinem Innersten anspricht, verreise… Gib niemals auf, fange jetzt an, Dein Leben zu leben.

Betrachte auch noch einmal das Leben, so wie Du es bis jetzt gelebt hast. Vielleicht hast Du durch bestimmte Lebensereignisse eine Reifung erfahren, ohne die Du heute nicht der Mensch wärst, der Du heute bist. Versuche, Dein Leben mit neuen Augen zu betrachten. Denke auch an Bereiche, die besonders mit Sehnsucht und Schmerz verbunden sind. Das sind meist die Potentiale, die nicht gelebt wurden. Öffne Dein Herz und erlaube Dir, zu wachsen und die Liebe in die Welt hinaus zu senden.

Lasse es zu, dass Du dabei Unterstützung aus Deinem Umfeld erfährst. Wie oft haben Freunde Dir schon einen Tipp gegeben oder ihre Hilfe angeboten? Wie oft hast Du dies aus Scham oder Angst abgelehnt? Schritt für Schritt kannst Du eine tiefe, bedingungslose Selbstliebe aufbauen und Dein eigenes Leben führen, anstatt die Dramen Deiner Eltern zu wiederholen.

Beitragsbild: Shutterstock-257744473

 

Möchtest Du dabei professionelle Unterstützung von mir?

Gern begleite ich Dich in einem Coaching-Modul von 5-10 Terminen. Besonders geeignet sind diese Coaching-Angebote für:

  • Existenzgründer
  • Hochsensible in Umbruchssituationen
  • Künstler
  • Angehende Coaches, Berater, Heilpraktiker
  • Menschen auf der Suche nach ihrer Lebensaufgabe
  • Hochsensible, die sich weiterentwickeln wollen

 

Sylvia Harke

Sylvia Harke

Hallo, Du liest hier meinen Blog zum Thema Hochsensibilität. Ich bin Buchautorin, selbst hochsensibel, Coach und Dipl.-Psychologin. Ich arbeite freiberuflich als Seelen-Dolmetscherin und Schriftstellerin. Mit einer selbständigen Tätigkeit verwirkliche ich meinen Traum von einem selbstbestimmten, kreativen Leben. Ich schreibe über Hochsensibilität, Sensitivität, Erfolg, Beziehungen, Talententwicklung, Kreativität, Selbstverwirklichung und Psychologie.

Hier erfährst Du mehr über mich und meinen persönlichen Weg.

Wenn du über unsere neusten Blogartikel informiert werden möchtest, trage dich einfach in unseren Newsletter ein!

Passende Blogbeiträge

Embrace, Du bist schön. Blogartikel zum Film.

Im Herzen fühle ich mich als Indianerin.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzbelehrung. Impressum

Zurück