Hochsensitivität und erweiterte Wahrnehmung,

Hochsensibilität als weiblicher Archetyp

 

In diesem Artikel (und weiter unten im Video) erläutere ich, warum Hochsensibilität mit einer erweiterten Wahrnehmung einhergeht. Hochsensiblität ist eine weibliche Eigenschaft, auch in hochsensiblen Männern. Sie ist in Männern und Frauen vorhanden, doch besonders hochsensible Männer fühlen sich damit nicht so richtig gesellschaftsfähig, weil von ihnen etwas anderes erwartet wird. 

Wir brauchen dringend eine Anerkennung und Selbstverständlichkeit für diese erweiterte Wahrnehmung, in der die Verbindung zur Natur und zum Kosmos über das Gefühl gelingt und nicht primär über den rationalen Verstand.

 

Was sind weibliche, feinfühlige Qualitäten?

 

Feinfühligkeit & Mitgefühl

Achtsamkeit 

Naturverbundenheit

Warmherzigkeit

Nähren und Verbundenheit mit der Natur spüren

die Erde als bewusstes, lebendiges Wesen wahrnehmen und ehren

Vergebung und Zärtlichkeit 

Nähren und Verbindung zum Herzen

Verletzlichkeit und emotionale Berührbarkeit

Zugang zur Intuition, Transzendenz 

Ein Gefühl von Balance von Geben und Nehmen 

Ein Gefühl für das Heilige, Mystische

 

 

Was bedeutet eine erweiterte Wahrnehmung für Hochsensible?

 

Ein erweitertes Bewusstsein lässt sich nicht einfach durch wissenschaftliche Studien erläutern oder beweisen.

 

Zu diesem Phänomen gehören:

eine Wahrnehmung für Kraftplätze, Naturkräfte

Empathie und telepathische Phänomene

intensive Träume, Klarträume, luzides Träumen, Vorahnungen, Zukunftsträume

Intuition, Hellfühligkeit 

Wahrnehmung für unausgesprochene, zwischenmenschliche Konflikte oder Anziehungspunkte 

Erinnerung an frühere / parallele Inkarnationen 

Wahrnehmung von kollektiven Bewusstseinsinhalten 

 

Wie von einem anderen Stern, Hochsensibilität, Hochsensitivität, Spiritualität, Seelenauftrag

Die ausgeprägte Intuition, das erweiterte, ganzheitliche Bewusstsein bei HSP stößt in unserer Gesellschaft schnell auf Widerstand, Skepsis und Angst. Viele Begriffe sind tabu geworden, gelten als unseriös. 

Nur, was wissenschaftlich (mit der linken, rationalen Gehirnhälfte) untersucht und bestätigt wurde, gilt in unserer heutigen Zeit als seriös. Doch auch schon in früheren Zeiten wurden Menschen mit besonderen Bewusstseinsgaben im Rahmen der Hexenverfolgung diffamiert, verfolgt und verbrannt. Noch heute haben viele Hochsensible Angst, öffentlich über ihre mystischen Erlebnisse zu sprechen. Doch in vielen meiner Coachings und Beratungen höre ich davon hinter vorgehaltener Hand.

Warum glauben viele HSP noch immer, dass sie krank sind? Weil sie nicht dem Massenbewusstsein entsprechen. Doch das Massenbewusstsein ist krank, aus der Balance geraten: es befindet sich in einem Trennungszustand. Deshalb stehen wir global vor so vielen Katastrophen und Naturzerstörung. Viele Menschen sehen den Zusammenhang nicht mehr zwischen dem Aussterben von Tieren und Pflanzen und ihrer eigenen Zukunft.

 

Was wir kollektiv brauchen, ist eine Integration

des intuitiven, weiblichen Bewusstseins

 

Für ein geheiltes Selbstbewusstsein ist es für hochsensitive Menschen unabdingbar, ihre intuitive Wahrnehmung anzunehmen, anzuerkennen und zu kultivieren. Dazu ermutige ich Dich hier! Wir bewegen uns auf eine technokratische, digitale, gefühlskalte Gesellschaft ohne Bezug zur Natur zu. Hochsensitive Menschen können deshalb in Weltschmerz geraten. Sie spüren und sehen, was da auf uns zukommt. Ich auch. Dieser Weltschmerz kann Dich wachrütteln. 

Wir brauchen Dich! Die Natur braucht Dich und Dein klares, ganzheitliches Bewusstsein, um Veränderungen einzuleiten, um die Natur zu bewahren und das Heilige zu erhalten. 

Was wäre, wenn Hochsensible die Boten einer neuen, ganzheitlichen Zeit wären, in der wir unser volles Bewusstseinspotential nutzen und in einer Verbundenheit mit dem Kosmos leben, die es uns ermöglicht, einen Lebensstil zu pflegen, der unsere Mutter Erde NICHT zerstört, sondern dass wir in Einklang in Frieden leben können? Das wünsche ich mir.

Defend the sacred: Film

 

Ein gutes Beispiel ist wieder einmal das Schicksal der nordamerikanischen Indianer in North Dakota, die bereits im Reservat leben und wo man wieder einmal eine Pipeline durch das heilige Land legen will. Die Ureinwohner geben Mutter Erde eine Stimme und wehren sich. Das Video berührt mich sehr. 

Buchempfehlungen und unsere Meditations-CD für Hochsensible

Schreibe mir ein Feedback ins Kommentarfeld weiter unten.

Ich freue mich darauf, Deinen Text zu lesen.

Sylvia Harke

Sylvia Harke

Hallo, Du liest hier meinen Blog zum Thema Hochsensibilität. Ich bin Buchautorin, selbst hochsensibel, Coach und Dipl.-Psychologin. Ich arbeite freiberuflich als Seelen-Dolmetscherin und Schriftstellerin. Mit einer selbständigen Tätigkeit verwirkliche ich meinen Traum von einem selbstbestimmten, kreativen Leben. Ich schreibe über Hochsensibilität, Sensitivität, Erfolg, Beziehungen, Talententwicklung, Kreativität, Selbstverwirklichung und Psychologie.

Hier erfährst Du mehr über mich und meinen persönlichen Weg.

Hochsensible: Wie vom anderen Stern